Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Lawinenprognosebericht



gültig am: Sonntag, 24.03.2019
herausgegeben am: 23.03.2019 17:00
 

Schlagzeile:
Der Tagesgang ist zu beachten! Anfangs herrschen günstige Bedingungen!
Vormittag

Voralpen: Zimnitzmassiv, Höllengebirge, Kasbergblock, Sengsengebirge, Reichraminger HG
Nordalpen: Gosaukamm, Dachstein, Totes Gebirge bis Haller Mauer


Was?
Problem(e)

Günstige Situation
Wo?
bes. gefährdete Hangrichtung
Wie?
Auslösung
Warum?
Schwachschicht
Nachmittag


Was?
Problem(e)

Nassschnee
Wo?
bes. gefährdete Hangrichtung
Wie?
Auslösung

Lawinen lösen sich überwiegend spontan
Warum?
Schwachschicht

Schwachschicht im Altschnee - teilweise durchfeuchtet/durchnässt
Tendenz
Europ. Lawinengefahrenskala
gering (1) mäßig (2) erheblich (3) groß (4) sehr groß (5)
Gefahrenbeurteilung
Die Lawinengefahr ist anfangs gering und somit überwiegend günstig. Im Tagesverlauf steigt sie rasch auf mäßig an. Zu beachten sind dann auf Grund der starken Einstrahlung und mit den milden Temperaturen spontane Locker- und Nassschneelawinen um den Südsektor. Ganztätig sind Gleitschneelawinen aus sehr steilen vergrasten Hängen nicht auszuschließen. Nur mehr punktuell könnten im Hochgebirge schattseitig im extrem steilen Gelände Schneebrettlawinen durch große Zusatzbelastung angesprochen werden.
Schneedeckenaufbau
In der Nacht kühlt es nur leicht ab, aber mit der Ausstrahlung kann sich die Schneeoberfläche etwas festigen. Je nach Exposition und Höhe weicht sie unterschiedlich bald auf und wird feucht bis nass und schwer. In den schattseitigen Hochlagen kann es eine noch dünne lockere Schicht geben. Im Inneren ist die Altschneedecke oft durchfeuchtet, in den tiefen und mittleren Lagen ist sie auch schon nass.
Bergwetter
Am Sonntag gibt es noch sehr viel Sonne und milde Temperaturen. Erst gegen Abend werden die Wolken dichter. In 1500 m Höhe hat es +7 Grad und in 2000 m Höhe +4 Grad. Der Wind ist schwach, erste Böen aus Nord sind am Nachmittag schon möglich. Am Montag ist die Sicht durch dichte Wolken und Schneefall eingeschränkt. Es kühlt während des Tages deutlich ab. Temperaturen fallen bis zum Abend in 1500 m auf -6 Grad und in 2000 m Höhe auf -9 Grad. Der Wind aus Nordwest weht stark bis stürmisch.
Gefahrentendenz
Am Montag steigt die Schneebrettgefahr durch Neuschnee und Windeinfluss an.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at