Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Steyr

Wappen der Gemeinde SteyrStadtwappen: In Grün ein silberner, rot gewaffneter und gehörnter, flammenspeiender, aufgerichteter Panther. Stadtfarben: Grün-Weiß

Das älteste Siegel der "erbarn burger von Steier" mit der Umschrift + SIGILLVM . CIVIVM . IN . STIRA hängt an einer Schenkungsurkunde vom Jahre 1304; es zeigt einen zweitürmigen, auf steinigem Boden stehenden Torbau mit aufgeschlagenen Torflügeln und Satteldächern, über dem Lughäuschen der dreieckige österreichische Bindenschild, beiderseits der schmalen Türme je ein Schildchen mit einem einwärts gekehrten Panther. Frühestens 1392 nachweisbar erscheint im Siegel mit der Frakturumschrift "+ sigillvm . civivm . civitatis . styre" das Pantherwappen nunmehr an dominanter Stelle zwischen zwei dachlosen Türmen anstelle des Tores; darüber schräggestellt der kleine landesfürstliche Bindenschild. - Seit dem 16. Jahrhundert erscheint nur mehr der Panther allein im Stadtwappen, so im Siegel mit der Umschrift "der . statt . steir . klainer . secret", Abdruck auf einem Reversbrief vom 6. Juni 1511; die erste farbige Darstellung des Steyrer Stadtwappens - weißer Panther in Blau! - findet sich im Rieder Sebastiani-Bruderschaftsbuch vom Jahre 1503. - Am 13. Jänner 1512 gestattete Kaiser Maximilian I. der Stadt als besonderes Vorrecht das Siegeln in rotem Wachs. - Das SIGILLUM . CIVITATIS . STYRENSIS des infolge der josephinischen Verwaltungsreform 1786 eingerichteten Magistrates der Stadt zeigt das Wappen mit dem Panther untergeordnet als Brustschildchen des nunmehr das Siegelfeld beherrschenden k. u. k. Doppeladlers. - Mit dem Ende der Monarchie 1918 wurde der Pantherschild wieder eigenständiges Wappen der Stadt, erstmals gesetzlich festgelegt mit der Beschreibung im "Stadtrecht für die landesunmittelbare Stadt Steyr" vom 30. Jänner 1936. Mit der Steyrer Gemeindestatusnovelle vom 22. Juni 1959 wurden die Wappenbeschreibung und die Festlegung der Stadtfarben in das alte, seit 1948 wieder in Kraft gesetzte Gemeindestatut vom Jahre 1930 neu aufgenommen und auch im "Statut für die Stadt Steyr 1992 (StS 1992)" beibehalten.

Das zur ursprünglich blau-weißen Gruppe der bajuwarisch-karantanischen "Pantherfamilie" zählende Fabeltier ist das signifikante Wappenbild der nach ihrem Leitnamen als Otakare bezeichneten Markgrafen, später Herzöge der Steiermark, die ihren Stammsitz in Steyr hatten.

Bürgermeister seit 
Gaffl Anton25.03.1851
Materleitner Anton10.10.1859
Haller Anton *101.05.1860
Haller Anton19.01.1861
Kompaß Jakob Dr17.04.1864
Pöltl Josef22.07.1865
Crammer Moriz (Karl)29.08.1873
Gschaider Gustav *308.06.1879
Pointner Georg16.06.1879
Berger Johann01.01.1888
Zeilen 1 bis 10 von 38

Legende

*1geschäftsführend / provisorisch
*2erst provisorisch, dann gewählt
*3gewählt, aber nicht angenommen
00.00.0000Datum unbekannt
01.01.genaues Datum unbekannt
(....)Wiederwahl
Bürgermeister seit 
Kiderle Franz17.08.1850
(Kiderle Franz)07.08.1867
Nöbauer Ignaz10.07.1873
(Nöbauer Ignaz)26.08.1882
Steinparz Karl09.09.1885
(Steinparz Karl)19.10.1897
(Steinparz Karl)25.10.1909
Huber Franz01.01.1916
Gerstmayr Johann01.01.1933
(Eingem.Steyr)10.07.1938
Zeilen: 10

Legende

*1geschäftsführend / provisorisch
*2erst provisorisch, dann gewählt
*3gewählt, aber nicht angenommen
00.00.0000Datum unbekannt
01.01.genaues Datum unbekannt
(....)Wiederwahl
Bürgermeister seit 
Berger Alois30.08.1850
Madengruber Stefan01.01.1855
(Eingem.St.Ulrich)24.12.1857
Zeilen: 3

Legende

*1geschäftsführend / provisorisch
*2erst provisorisch, dann gewählt
*3gewählt, aber nicht angenommen
00.00.0000Datum unbekannt
01.01.genaues Datum unbekannt
(....)Wiederwahl
Name Gründung 
Vb dt. Privatbeamten, Handels- u. Ind.ang. (OGr) St28.12.1913
V techn. Beamter ö Waffenfabriks-Ges. Steyr03.12.1907
ReichsVb Anker dt.Handels...ang. (OGr) Steyr21.09.1907
V Privatbeamten KreisGBez. Steyr28.12.1901
V Werkmeister u. Fabriksbeamte Steyr22.07.1896
Zeilen: 5
Name Gründung 
Arb.bildungsV Steyr
Arb.V Steyr allg.
Vb Arb.schaft chem. Ind. Ö (OGr) Steyr01.01.1917
Vb jugendl. Arb. Ö (OGr) Steyr07.10.1913
Vb jugendl. Arb. Ö (OGr) Steyr07.10.1913
Christl. Arb.V Steyr Ugb.25.09.1913
ZentralVb Bauarb. Ö (OGr) Steyr29.08.1913
Vb dt. Arb.jugend Steyr06.09.1911
Vb Arb.RadfahrerV Ö (OGr) Steyr24.12.1910
Organisation christl. Frauen u. Arb.innen Steyr10.11.1910
Zeilen 1 bis 10 von 34
Name Gründung 
Reichsbund dt. Eisenbahner Ö (OGr) Steyr27.01.1908
LeichenbestattungsV Bahnbedienstete Steyr03.09.1898
Gewerkschafts- u. RschutzV Ö (OGr) Steyr07.03.1898
GlücksV der Rudolfsbahnbeamten Steyr29.05.1880
Vorschußkonsortium BeamtenV Rudolfsbahn14.01.1876
Zeilen: 5
Name Gründung 
V Beamten, Lehrer u. Pensionisten Steyr10.03.1909
V staatl. Kanzleioffizianten ... OÖ (OGr) Steyr13.07.1908
Zeilen: 2
Name Gründung 
HochschulV Sbg (OGr) Steyr01.02.1908
Volkslesehalle Steyr30.09.1905
Typographia Steyr10.07.1897
Volksbildungsheim für Steyr u. Umgebung01.01.1890
Volapück Club Steyr01.01.1889
Styria Ferialverbindung Steyr24.03.1884
PressV Steyr Ugb.24.02.1881
Zeilen: 7
Name Gründung 
JuristenV Steyr
Kaufmännischer V Steyr
Heimatschutz V Steyr17.06.1912
Böllerschützenges. Steyr02.01.1909
V Hausbesitzer Steyr Ugb.23.08.1908
UV kaufmännischer Merkur26.10.1907
Ärzte V OÖ (OGr) Steyr30.06.1898
BürgerV Steyr01.01.1891
Kaufmännischer KrkV Steyr18.10.1872
Zeilen: 9
Name Gründung 
FF Steyr03.12.1875
BTF Steyr-Daimler-Puch AG01.01.1870
Zeilen: 2
Name Gründung 
Kath. FrauenV Steyr
Damen-RadfahrV 1. oö Steyr18.02.1898
Evang. FrauenV Gustav-Adolf-Stiftung Steyr11.04.1895
FrauenhilfsV oö patr. (ZwV) Steyr23.04.1883
DamenV Steyr01.01.1879
Zeilen: 5
Name Gründung 
FeilenhauergehilfenV Steyr
V genossenschaftl. Gehilfenvertreter Ö (OGr) Steyr16.09.1911
Kath. LehrlingsV Steyr30.11.1905
Zeilen: 3
Name Gründung 
Privatges. Einigkeit Steyr
GeselligkeitsV Frohsinn Steyr27.05.1906
Geselligkeits- u. HumanitätsV Germanen Kettenburg S12.11.1902
Ritterbund Die Dachsburger Steyr06.06.1902
Volksbelustigungs- u. HumanitätsV Steyr04.02.1900
Schlaraffia Steyr (2)28.11.1881
Schlaraffia Steyr13.11.1879
Geselligkeitsklub Steyr09.11.1876
Zeilen: 8
Name Gründung 
GewerbeV Steyr
Vereinigung wirtschaftl. Kleingewerbetreibenden OÖ25.07.1912
Dt. GewerkV f. Ö (OGr) Steyr07.03.1911
V Gärtner u. Gartenfreunde Steyr Ugb.29.04.1906
GewerbeV Industriebez. Steyr01.01.1879
Zeilen: 5
Name Gründung 
Christl. Gewerkschaften OÖ Steyr08.11.1910
GewerkschaftsVb OÖ (Fil) Steyr30.11.1907
Gewerkschaft aller Glas- u. keram. Arb. (OGr) Steyr01.01.1896
Gewerkschaft Holzarb. u.verw.Berufe (OGr) Steyr04.02.1895
Gewerkschaft Hafner (OGr) Steyr22.02.1892
FachV Kleidermacher u. verwandter Gewerbe Steyr04.01.1875
FachV Kleidermacher u. verwandter Gewerbe Steyr04.01.1875
Zeilen: 7
Name Gründung 
LosV Glück Auf Steyr
Losges. Flugrad Steyr02.01.1911
LosV Waffenrad Steyr26.12.1895
Losges. Glück auf Steyr23.02.1887
LosV Biene Steyr10.12.1884
Fortuna GlücksV Steyr09.12.1881
Hoffnung Steyr01.01.1879
Glück auf Steyr01.01.1876
Mercurbund Steyr29.01.1875
Zeilen: 9
Name Gründung 
Kath. GesellenV Steyr
V Buchdrucker Schriftgießer OÖ (OGr) Steyr01.01.1923
Vb Zimmerer Ö (OGr) Steyr29.08.1913
Maurer ZentralVb Ö (OGr) Steyr20.04.1912
Bau- u. ZimmerpolierV oö Steyr08.10.1910
Vb Schneider u. verw. Berufe (OGr) Steyr12.05.1902
V Schuhmacher Ö (OGr) Steyr12.02.1902
Genossenschaft d. Hafner OÖ.01.01.1891
Tischler KrkUV Steyr01.01.1879
Schuhmacher KrkUV Steyr10.05.1878
Zeilen 1 bis 10 von 14
Name Gründung 
Kleinkinderbewahranstalt Steyr
V Jugendspiele u. Körperpflege Steyr12.10.1906
Zeilen: 2
Name Gründung 
Evang. Jungmännerbund Steyr29.10.1913
Christl. Vsheim Steyr09.04.1913
PiusV (OGr) Steyr29.11.1906
Israelit. TempelbauV Steyr08.12.1882
Evang. KirchenbauV Steyr01.01.1879
V Hl. Erzengel Michael Steyr01.01.1879
St. Koloman TurmbauV Steyr09.02.1877
Zeilen: 7
Name Gründung 
V Pflege alpiner Tänze, Sitten u. Gebräuche Steyr04.05.1907
Zeilen: 1
Name Gründung 
PferdeversicherungsV Wechsels. GBez. Steyr u.Weyer14.11.1902
Zeilen: 1
Name Gründung 
Dt.-ö. LehrerV Natur u. Kunst (BezGr) Steyr26.03.1909
Zeilen: 1
Name Gründung 
MilitärveteranenV Steyr
Veteranen Leichen-und UnterstützungsV Steyr
Ges. ö. silb. Kreuz ... (OGr) Steyr01.01.1917
ReservistensparV Steyr19.08.1881
Zeilen: 4
Name Gründung 
Frohsinn Steyr
Liedertafel Steyr
Christl.-dt. GesangsV Steyr02.01.1909
GesangsV Gemütlichkeit01.01.1891
SängergauVb Steyrer u. Kremstaler01.01.1885
ZitherV Steyr Kränzchen23.09.1881
Zitherclub Steyr29.04.1881
Musikfreunde Ges. Steyr12.02.1872
MusikV Steyr14.07.1838
Zeilen: 9
Name Gründung 
BienenzüchterV Steyr Ugb. (OGr) Steyr22.11.1901
Naturfreunde (OGr) Steyr05.05.1897
KneippV Steyr03.01.1897
BienenzüchterV Wien (ZWV) Steyr Ugb.02.10.1889
AlpenV dt.-ö (Sek) Steyr23.05.1874
Zeilen: 5
Name Gründung 
Liberaler polit. V Steyr
FlottenV Ö (OGr) Steyr27.06.1910
Bund dt.Öer Ostmark (FrauenOGr) Steyr02.03.1910
Südmark (FrauenOGr) Steyr03.05.1909
Bund dt.Öer Ostmark (OGr) Steyr15.04.1909
Dt. Bund OÖ (BGr) Steyr22.01.1902
Dt. VolksV Traunkreis Steyr02.05.1897
Südmark (OGr) Steyr18.06.1896
Bund Dt. Böhmen (OGr) Steyr18.11.1895
Germanenbund Salzburg (ZwVb) Steyr01.01.1889
Zeilen 1 bis 10 von 12
Name Gründung 
LyzealV Steyr08.02.1911
Freie Schule (OGr) Steyr13.09.1907
Dt. SchV (OGr) Steyr (2)01.01.1887
Dt. SchV (FrauenOGr) Steyr01.01.1885
Dt. SchV (OGr) Steyr (1)12.01.1882
Schulfreunde V Steyr06.03.1875
Zeilen: 6
Name Gründung 
Spar- Konsum- VorschußV Waffenfabrik Steyr
Sparkasse Steyr
Los- u. SparV Gemütlichkeit Steyr14.04.1911
Spar- u. KreditV Selbsthilfe Gen Steyr23.12.1877
Biene Steyr01.01.1876
AG Pfandleihanstalt Steyr11.01.1875
DarlehensV Selbsthilfe Steyr18.10.1872
Zeilen: 7
Name Gründung 
TurnV Steyr
Wandervogel ö Bund dt. Jugendwandern Steyr04.01.1914
Wandervogel ö Bund dt. Jugendwandern (OGr) Steyr19.12.1913
Athleten-Klub Herkules Steyr (2)23.08.1913
Christl.-dt. TurnV Steyr07.04.1913
V Athletik- u. Fußballspiel Steyr22.03.1911
Skiklub Telemark Steyr25.11.1905
RadfahrV Falke Gleink Ugb.06.06.1900
Athletenklub Herkules Steyr28.09.1898
Athletik-Club Steyr20.06.1897
Zeilen 1 bis 10 von 15
Name Gründung 
Arb.krk- u.Inv.Kassa Steyr
Arb.krk- u.Inv.Kassa Steyr /2
Arb.krk- u.UKassa allg. Steyr
Arb.krkUKasse allg. Steyr
Handwerksbruderschaft Bohrschmiedgesellen vereinte04.08.1883
KrkUV St.Josef Steyr Ugb.24.07.1882
Israelit. Krkpflege- u.BeerdigungsV Steyr09.06.1880
Schermesserer KrkUV Steyr01.01.1879
Arb.KrkV Waffenfabrik Steyr31.05.1876
Bruderschaft zum Hl. Leopold Steyr31.12.1874
Zeilen 1 bis 10 von 12
Name Gründung 
Aeter UV Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (1) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (2) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (3) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (4) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (5) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (6) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten (7) Steyr
Bruderschaft Liebe d.Nächsten Zur goldenen Sonne
LeichenkostenV Steyr
Zeilen 1 bis 10 von 22
Name Gründung 
NeukreuzerV Steyr
Org. Neutraler Guttempler (I.) (OGr) Jung-Steyr 2501.06.1913
Kreuzer V Steyr01.01.1876
Zeilen: 3
Steyr-Stadt


Arbeitslager für Juden

Ort: Stadtteil Münichholz, StG Steyr
Errichtung: 1941 (genaues Datum nicht bekannt) als Außenlager des Umschulungslagers Windhag der Zentralstelle für jüdische Auswanderung in Gut Sandhofen in Waidhofen an der Ybbs
Auflösung: Anfang 1942 (genaues Datum nicht bekannt)
Zweck des Lagers: wahrscheinlich Arbeitseinsatz beim Bau des Wälzlagerwerks der Steyr-Daimler-Puch AG
Literatur: Gruner, Zwangsarbeit, S. 308 (dort auch Quellennachweise)


KZ Steyr-Münichholz

Ort: Stadtteil Münichholz, StG Steyr
Errichtung: 14.3.1942 als Außenkommando des KZ Mauthausen
Auflösung: 5.5.1945; Befreiung durch US-Truppen
Höchststand an Häftlingen: 1.971
Zweck des Lagers: Fertigung von Rüstungsgütern

Kurzgeschichte: Das erste Unternehmen der Rüstungsindustrie der sogenannten "Reichsgaue Donau und Alpen", das KZ-Häftlinge in großem Umfang einsetzte, war die Steyr-Daimler-Puch AG. Angesichts der sich bereits im Herbst 1941 abzeichnenden Engpässe bei Arbeitskräften nutzte der Konzern seine guten Beziehungen zur SS, um sich das Arbeitskräftepotential der KZ-Häftlinge zu erschließen. Das KZ Steyr-Münichholz wurde am 14. März 1942 errichtet und bestand bis zur Befreiung am 5. Mai 1945. Die meisten der hier gefangen gehaltenen Häftlinge setzten die Steyr-Werke bei der Erzeugung von Kriegsgerät ein, in geringerem Umfang zog die Stadt Steyr hiesige Häftlinge heran, insbesondere für Luftschutzbauten. Der höchste im KZ Steyr-Münichholz erreichte Häftlingsstand betrug 1.971 Personen, die Anzahl der Opfer ist nicht bekannt.

Quelle: Haftstättenverzeichnis, KZ Mauthausen, S. 186
Literatur: Marsálek, Mauthausen, S. 77; Perz, Projekt Quarz; Perz, Steyr-Münichholz; Neuhauser - Ramsmaier, Vergessene Spuren, S. 181 ff.
Videodokumentation: Mauthausen Aktiv Steyr, "Das KZ-Nebenlager Steyr-Münichholz. Zwangsarbeit für die Steyr-Werke"


Gedenkstein KZ Steyr-Münichholz

Ort: Haagerstraße B122 (gegenüber Tankstelle), StG Steyr
Art der Gedenkstätte: Kleindenkmal
Betreuung der Gedenkstätte: StG Steyr
Termine: Befreiungsfeier jeweils 2. Woche im Mai
Anreise: Individualverkehr: Steyr, Ortsteil Münichholz, stadtauswärts auf Haagerstraße B122 Richtung Ernsthofen; öffentlicher Verkehr: ab Bahnhof Steyr mit städtischer Buslinie 1 Münichholz bis Haltestelle Leharstraße, ab dort ca. 500 m Fußmarsch

Kurzgeschichte: Der an das KZ Steyr-Münichholz erinnernde Gedenkstein wurde im Jahre 1946 (?) von der französischen Kameradschaft der Häftlinge von Mauthausen zusammen mit dem österreichischen KZ-Verband errichtet.


Erdfriedhof (Diözesanfriedhof), Gemeinschaftsgräber

Ort: Erdfriedhof (Diözesanfriedhof) Taborweg 4, StG Steyr
Art der Grabstätte: Gemeinschaftsgrab
Opfer: mindestens 5 Häftlinge des KZ Steyr-Münichholz
Betreuung der Grabstätte: Friedhofsverwaltung Erdfriedhof (Diözesanfriedhof) Steyr (Tel. ++43 7252 73113), Österreichisches Schwarzes Kreuz
Anreise: öffentlicher Verkehr: ab Bahnhof Steyr mit städtischem Linienbus 4 Tabor bis Haltestelle Alten- und Pflegeheim Tabor; Buslinie Linz - Steyr bis Steyr Haltestelle Ennserstraße

Kurzgeschichte: Unmittelbar nach der Befreiung verstarben 5 sowjetische Häftlinge des KZ Steyr-Münichholz durch Konsum von Methanol. Die Toten wurden ursprünglich in Münichholz begraben, 1950 dann auf den Erdfriedhof (heute Diözesanfriedhof), Ehrenfriedhof für Sowjetbürger, umgebettet.

Quellen: OÖLA, jüd. Gräber; ebenda, Identifizierung; ferner oö. LR / Polizeiabteilung, Sammelakt Zl. Pol. 656, Sammelakt SU Opfer in OÖ, Faszikel Massengrab Steyr-Münichholz (5 Häftlinge UdSSR verstorben nach 5.5.1945, begraben in Münichholz, 1951 überführt auf Stadtfriedhof Steyr); ferner Kriegsgräber


Urnenfriedhof (Stadtfriedhof), Gedenktafeln

Ort: Urnenfriedhof (Stadtfriedhof) Taborweg 6, StG Steyr
Art der Denkmäler: Gedenktafeln
Betreuung der Denkmäler: Friedhofsverwaltung Urnenfriedhof Steyr (Tel. ++43 7252 899-253)
Anreise: siehe Erdfriedhof (Diözesanfriedhof)

Kurzgeschichte: Im Krematorium der Stadt Steyr wurden bis zur Errichtung eines Krematoriums im KZ Mauthausen (1940) dort ermordete Opfer eingeäschert, später verbrannte man in Steyr die Opfer der KZ Steyr-Münichholz, Ternberg und Großraming. Heute erinnern verschiedene Gedenktafeln an das Schicksal dieser Opfer.

Quellen: siehe Erdfriedhof (Diözesanfriedhof) Steyr


Jüdischer Friedhof

Ort: Taborweg 4, StG Steyr
Art der Grabstätte: Gemeinschaftsgrab
Opfer: 100 (?) unbekannte Opfer der Todesmärsche ungarischer Juden vom sogenannten Südostwall nach KZ Mauthausen (wahrscheinlich Anfang April 1945)
Betreuung der Grabstätte: Friedhofsverwaltung Diözesanfriedhof Steyr; Mauthausen Aktiv Steyr, postlagernd, A-4404 Steyr; dort Schlüssel für jüdischen Friedhof
Anreise: siehe Erdfriedhof (Diözesanfriedhof) Steyr
Quelle: Archiv BM für Inneres, Abt. III/4, 7515, Kriegsgräberfürsorge OÖ, Steyr, Renovierung jüdischer Friedhof Steyr durch Mauthausen aktiv Steyr (1990 ff.)
Literatur: Neuhauser - Ramsmaier, Vergessene Spuren, S. 220; Brandl, Geschichte von Steyr, S. 26 f.



Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at