Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Lawinenlagebericht des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung



Vorschau für: 21.01.2017

Herausgegeben am: 20.01.2017  Uhrzeit: 16:15

Vorschau Lawinengefahr
Morgen Samstag wird die Lawinengefahr überwiegend als mäßig, nur in den Hochlagen lokal teils noch als erheblich eingestuft. In den Kammlagen der höheren Lagen hat sich am vergangenen Donnerstag durch teils starker Wind um Südost störanfälligen Triebschnee gebildet. Diese älteren Verfrachtungen sind eher kleinräumig vorhanden, gut erkennbar aber bereits bei geringer Zusatzbelastung noch auslösbar und daher unbedingt zu beachten. Im Nord- und Ostsektor sind vereinzelt ältere Gefahrenstellen im Triebschnee der letzten Woche ab der Waldgrenze und in den Hochlagen in steilen Rinnen und Mulden sowie auf Steilhängen und im Übergang von mehr zu wenig Schnee vorhanden. Eine Auslösung ist insbesondere bei großer Zusatzbelastung hier möglich. Durch die starke Sonnenstrahlung und mildere Temperaturen sind vereinzelt Selbstauslösungen von kleineren bis mittleren Lockerschneelawinen aus verfüllten Steilhängen vor allem in den höheren Lagen möglich. Bis in die mittleren Lagen ist auf steilen Wiesenhängen auf einzelne Gleitschneeaktivitäten zu achten.


Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at