Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Mai 2016  - Hydrologische Charakteristik

vorläufige Werte

Niederschlag und Lufttemperatur

StationenNZ(N)[mm]%NZ(T)°CDiff.
Braunau88187212 %13,113,90,8
Ried im Innkreis92176191 %12,613,81,2
St. Peter am Wimberg89185208 %12,012,40,4
Grieskirchen88162184 %13,614,00,4
Linz-Wasserwerk79232294 %14,014,50,5
Bad Ischl152241159 %12,712,90,2
Gmunden113253224 %12,912,90,0
Kirchdorf101226224 %13,312,8-0,5
Mauthausen77156203 %14,214,60,4
St. Pankraz119202170 %11,812,70,9
Lasberg71120169 %11,712,81,1
*** Durchschnitt ***97195201 %12,913,40,5

In ganz Oberösterreich wurden im Mai flächendeckend sehr hohe Monatsniederschlagssummen registriert. Die starken Niederschläge fielen über den Monat verteilt relativ gleichmäßig, besonders hervorzuheben ist jedoch das Ereignis vom 12. d. Monats. Eine extrem ortsfeste Gewitterzone führte vor allem im grenznahen Raum zu Bayern zu Überflutungen und Vermurungen.
Die Temperaturschwankungen waren im Mai beträchtlich. Drei wesentliche Kaltlufteinbrüche wurden registriert, unter anderem Anfang und Mitte Mai und dann um den 24. d. Monats. Dazwischen war es frühsommerlich warm. In Summe ergab dies ein knappes Plus von +0,5 °C.


Grundwasser

Abstichmaße in cm - Jahresreihe (1980-2008) für NW, HW und MW
StationenNWHWMWMonat
Inngebiet / Jahrsdorf, BR 2.02703534663683
Eferdinger Becken, BL 52.04464245430437
Linzer Feld, BR 22.10443255400416
Welser Heide, BR 21.09975814915938
Vöcklagebiet, BR 10.02400125315295
Nördl. Machland, BR 92.1559769541556

Die starken Niederschläge bewirkten ab Mitte des Monats eine Trendumkehr bei den bis dahin stark fallenden Grundwasserständen. Diese lagen nur mehr knapp über den tiefsten bisher gemessen Ständen der langen Vergleichsreihen. Das extreme Niederschlagsereignis vom 30. 5. und 1. 6. hatte auf das Grundwassermonatsmittel vom Mai keinen Einfluss mehr. Daher lagen die Monatsmittelwerte in allen Grundwasserbeobachtungsgebieten noch kanpp unter den langjährigen Erwartungswerten.


Legende:
NZ(N) ... Normalzahl des Niederschlags
[mm] ... Millimeter Niederschlag (1 mm entspricht 1 Liter/m²)
% ... in Prozent zur Normalzahl
NZ(T) ...Normalzahl der Lufttemperatur
°C ... durchschnittl. Lufttemperatur in Grad Celsius
Diff. ... Differenz der Lufttemperatur im Monat zur Normalzahl
BR ... Brunnen
BL ... Bohrloch
NW ... Niederwasserstand
HW ... Hochwasserstand
MW ... Mittelwasserstand
MONAT ... Mittelwert des betroffenen Monats
JAHR ... Mittelwert des betroffenen Jahres

Wenn Sie Fragen an den Hydrographischen Dienst haben, erreichen Sie diesen zu den Amtsstunden bzw. ab Erreichen der Alarmstufe "Vorinformation" ist die Hochwasserwarnzentrale durchgehend besetzt:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at