Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Offenhausen


Eine Wappenverleihung an Offenhausen ist nicht bekannt. - Verleihung des Siegelrechtes durch Georg Achaz von Losenstein am 1. März 1579. Das alte Marktwappen, ein linkshin sitzender Affe, der einen Zweig mit drei Eicheln in der linken Pfote hält, ist in Siegelstempeln aus den Jahren 1579 (? S . MARCKT . OFFENHAUSEN . IN . SIGEL) und 1606 (. INSIGEL . DES . MARCKS . OFFEN . HAVSEN) nachweisbar. - Das heute gebräuchliche Wappen gründet sich auf eine Zeichnung im Marktbuch vom Jahre 1630 (dort allerdings mit einem braunen Wiesel anstelle des Affen) und findet sich erstmals im Siegel mit der Umschrift SIGILLVM . DES . MARCHS . OFFENHAVSEN auf einem Entlassschein vom 8. August 1637.


Die Versinnbildlichung des Ortsnamens durch die Darstellung eines Affen ist eine der abwegigen "redenden" Auslegungen der Volksetymologie.

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at