Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Peuerbach

Wappen der Gemeinde PeuerbachGemeindewappen: In Blau ein silberner, gequaderter Torbau mit aufgeschlagenen, roten Torflügeln und drei Zinnen mit schwarzen Schießlöchern. In der durchbrochenen Toröffnung auf grünem, vom Schildfuß ausgehendem Dreiberg ein schwarzer, linkshin gewendeter Rabe, einen goldenen Eichenzweig mit drei Eicheln im Schnabel.

Eine kaiserliche Wappenverleihung an den Markt Peuerbach ist nicht bekannt. - Das Siegelrecht - die "dem gemainen markt Peurbach ihre von alters her bewilligt und zuegelassene grössere und kleinere marktgerichtsfertigung ..., deren sie sich auch zu ausfertigung der vorfahlenten und ihrer jurisdiction zuestendig underschiedlichen briefsachen ... gebrauchen können" - ist in der Marktordnung des Grafen Johann Franz von Strattmann vom 24. Oktober 1699 festgelegt. - Das auf einem Kupferstich in der Topographie von Matthäus Merian aus dem Jahre 1649 gezeigte Wappen (gespalten, vorne drei Blätter, hinten zwei Balken) gehörte dem Bürger und Leinweber "im Vormarckht Peurbach" Sebastian Kaufmann. - Das älteste bekannte Marktsiegel mit der Aufschrift MP, Abdruck auf einem Akt vom 20. Mai 1750, zeigt im ovalen Siegelbild einen Vogel mit einem Zweig im Schnabel, rechtshin auf einem Dreiberg sitzend. - Die heute gebräuchliche Form des Gemeindewappens ist erstmals nachweisbar im Siegel mit der Umschrift + GEMEINES . MARCKHTS . PEVRBACH . INSGL . 1 . 6 . 5 . 1, Abdruck auf einem Zeugnis vom 9. April 1763. - Bestätigung dieses Wappens zugleich mit der Stadterhebung am 5. Dezember 1994.

Das mit Zinnen versehene Gebäude deutet auf die bei Märkten seltene, hier durch die seinerzeitige Grenznähe (gegen Bayern) bedingte Befestigung Peuerbachs durch Mauer, Tore und Graben. Der Rabe ist das Familienwappen der Schifer, deren Hauptstamm im 14. Jahrhundert zu "Hueb" (Schiferhub) bei Peuerbach ansässig war, das Hans Schifer im Jahre 1368 an die Grafen von Schaunberg verkaufte. Die drei Eicheln wurden noch 1663 auf das Dienstkleid des Marktdieners gestickt.

Bürgermeister seit 
Terpinitz Silvester24.07.1850
Lißberger Mathias13.07.1855
Mayrhofer Karl21.10.1855
Stöbner Karl28.08.1864
Wezlmayr Franz21.09.1867
Spanlang Alois28.08.1870
Starzengruber Ignaz03.09.1879
Hoflehner Franz13.03.1883
Pramendorfer Heinrich15.04.1886
Heuberger Josef08.02.1917
Zeilen 1 bis 10 von 23

Legende

*1geschäftsführend / provisorisch
*2erst provisorisch, dann gewählt
*3gewählt, aber nicht angenommen
00.00.0000Datum unbekannt
01.01.genaues Datum unbekannt
(....)Wiederwahl
Name Gründung 
Kath. Arb.V Peuerbach Ugb.21.12.1906
Zeilen: 1
Name Gründung 
LeseV Peuerbach06.06.1883
Zeilen: 1
Name Gründung 
FF Untertreßleinsbach03.11.1896
FF Peuerbach07.09.1881
Zeilen: 2
Name Gründung 
VerschönerungsV Peuerbach Ugb.21.07.1902
Zeilen: 1
Name Gründung 
PiusV (OGr) Peuerbach06.09.1906
Zeilen: 1
Name Gründung 
PferdeversicherungsV Peuerbach11.02.1898
Landwirtsch. Casino Peuerbach27.08.1881
Zeilen: 2
Name Gründung 
LandeslehrerV oö (ZwV) Peuerbach01.01.1884
Zeilen: 1
Name Gründung 
Veteranen- und UrlauberV Peuerbach16.09.1880
Zeilen: 1
Name Gründung 
Liedertafel Peuerbach27.07.1901
MusikV Peuerbach18.06.1872
Zeilen: 2
Name Gründung 
LandesbienenzüchterV oö (OGr) Peuerbach17.08.1912
Zeilen: 1
Name Gründung 
Bund dt.Öer Ostmark (OGr) Peuerbach17.12.1909
Zeilen: 1
Name Gründung 
Dt. SchV (OGr) Peuerbach (2)18.11.1904
Dt. SchV (OGr) Peuerbach (1)24.03.1884
Zeilen: 2
Name Gründung 
Sparkasse Peuerbach16.04.1876
Zeilen: 1
Name Gründung 
TurnV Peuerbach07.11.1911
SportV Peuerbach14.10.1905
RadfahrerV Peuerbach23.07.1896
Zeilen: 3
Name Gründung 
BrandV Peuerbach04.01.1876
Zeilen: 1
Name Gründung 
Kath. WohltätigkeitsV Peuerbach01.01.1879
Zeilen: 1

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at