Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Mondsee

Wappen der Gemeinde MondseeGemeindewappen: Geteilt; oben in Blau ein goldener, sichelförmig gesichteter Vollmond; unten in Silber drei goldene, zwei zu eins gestellte Zillen mit schwarzen, schrägrechten Brandstreifen, linkshin gerudert von je einem rot gekleideten, stehenden Schiffmann mit schwarzem Filzhut. Gemeindefarben: Blau-Weiß

Erzbischof Leonhard von Salzburg bestätigte, nachdem das Mondseeland 1506 pfandweise an das Erzbistum gekommen war, am 4. April 1515 u. a. das "schon vorher geführte" Marktwappen. Am 27. März 1567 stellte Kaiser Maximilian II. über Bitte der Mondseer Bürgerschaft dem Markt einen Wappenbrief aus; das Original ist nicht mehr vorhanden, der Text im Konzept dazu erhalten. Die Wappenbeschreibung in den beiden Urkunden stimmt mit der Darstellung auf den alten Siegeln vollkommen überein; der älteste bekannte Abdruck mit der Frakturumschrift "Sigillum mannsee" findet sich auf einer Quittung vom 2. September 1525. Das dem Markt verliehene Wappen zeigt in Blau über einem "wühlenden" (wellig-bewegten) See in natürlicher (blau-grüner) Farbe eine goldene, gestürzte Mondsichel, rechts und links begleitet von je einem goldenen, sechsstrahligen Stern; dieses Wappen wurde noch auf einem Aktenstück vom 20. Dezember 1749 nachweisbar im Siegel verwendet. - Nach der Aufhebung des Untertanenverhältnisses (1848) übernahm der Markt das "zweite", zu Beginn des 17. Jahrhunderts aufgekommene Klosterwappen und hält bis heute an dieser Darstellung fest. - Die Gemeindefarben werden nach altem Herkommen ohne nachweisbare Genehmigung geführt.

Mond und See im ersten (echten) Marktwappen als volkstümlich "redende" Charakterisierung des Ortsnamens nach der halbmondförmigen Gestalt des Sees. Die Himmelskörper - namentlich in Verbindung mit dem bewegten Wasser - können aber auch als Sinnbild der Gottesmutter auf die besondere Marienverehrung im Mittelalter verweisen.

Bürgermeister seit 
Hierzenberger Georg26.08.1850
Dall'Arminy Friedrich von01.01.1855
Feichtinger Paul01.01.1858
Hinterhuber Rudolf27.01.1861
Feichtinger Paul11.07.1864
Tafner Peter02.10.1867
Lechner Josef Dr04.07.1870
Feichtinger Arnold10.07.1876
Lechner Josef Dr17.07.1879
Arneth Josef10.07.1885
Zeilen 1 bis 10 von 39

Legende

*1geschäftsführend / provisorisch
*2erst provisorisch, dann gewählt
*3gewählt, aber nicht angenommen
00.00.0000Datum unbekannt
01.01.genaues Datum unbekannt
(....)Wiederwahl
Name Gründung 
Arb.Fortbildungs-RSchutz-u.UV OÖ (OGr) Mondsee20.11.1901
Arb.Fortbildungs-Rschutz u.UV OÖ (OGr) Mondsee20.07.1896
Zeilen: 2
Name Gründung 
HochschulV Sbg (OGr) Mondsee01.01.1905
Zeilen: 1
Name Gründung 
FF Mondsee31.07.1869
Zeilen: 1
Name Gründung 
FrauenhilfsV oö patr. (ZwV) Mondsee26.05.1883
Zeilen: 1
Name Gründung 
VerschönerungsV Mondsee
Zeilen: 1
Name Gründung 
GewerbefortbildungsV Mondsee06.02.1873
Zeilen: 1
Name Gründung 
Fortuna GlücksV Mondsee
LosV Glück auf Mondsee17.06.1884
SpielV Glück auf Mondsee01.01.1879
Zeilen: 3
Name Gründung 
KinderschutzV GBez. Mondsee28.01.1909
Zeilen: 1
Name Gründung 
Dt. Heimat (OGr) Mondsee17.07.1910
Zeilen: 1
Name Gründung 
MilitärveteranenV Mondsee23.09.1873
Zeilen: 1
Name Gründung 
Sängerbund Mondsee07.08.1895
Zeilen: 1
Name Gründung 
AlpenV dt.-ö (Sek) Mondsee19.01.1875
Zeilen: 1
Name Gründung 
Südmark (OGr) Mondsee09.08.1900
Zeilen: 1
Name Gründung 
Dt. SchV (OGr) Mondseemarkt01.01.1887
Dt. SchV (OGr) Mondsee11.04.1883
UV Klosters der armen Schulschwestern Mondsee08.02.1881
Zeilen: 3
Name Gründung 
SparV Eoncedia Mondsee
Zeilen: 1
Name Gründung 
KrkhausbauV Mondsee01.01.1887
Arb.KrkKassa (Fil) Mondsee13.03.1882
Zeilen: 2

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at